Das Reglement zur 19. Ötztal Classic

Automobile und Motorräder die dem FIVA Reglement entsprechen

A – E bis Baujahr 1960
F – 1.1.1961 bis 31.12.1970
G – 1.1.1971 bis 31.12.1980
H – 1.1.1981 bis 31.12.1987
I – Morgan-Klasse (keine Wertung im ÖMVV-Cup)
J – Youngtimer (keine Wertung im ÖMVV-Cup)
K – Gästeklasse (keine Wertung im ÖMVV-Cup)
Bei weniger als 3 Fahrzeugen in einer Klasse kann diese mit der nächsten Klasse zusammengelegt werden.

Die Teilnahme mit Probe- oder Überstellungskennzeichen (oder sinngemäßer ausländischer Zulassung) ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zulässig. Die Verantwortung für die Einhaltung der diesbezüglichen Bestimmungen liegt ausschließlich beim jeweiligen Teilnehmer.

Startunterlagen, welche am Freitag bis 11:00 Uhr nicht übernommen wurden, werden an Nachnennende vergeben. Für die gesamte Wertungsstrecke ist, mit Ausnahme der Sonderprüfungen, keine bestimmte Schnittgeschwindigkeit vorgegeben. So kann von jedem Teilnehmer der Zeitablauf auf der Strecke frei gewählt werden. Die Zeitkontrollen sind so gewählt, dass die Strecke auch von schwächeren bzw. langsameren Fahrzeugen ohne Probleme bewältigt werden kann. Kabinenroller werden in der Gruppe der Automobile gewertet. Die Verwendung von Mobiltelefonen, Tablets, Laptops für die Zeitnehmung ist nicht gestattet.

Die Wertung kann sich aus nachfolgend gelisteten Themen zusammensetzen:

  • Einhaltung der Startordnung und der Durchführungsbestimmungen
  • Einhaltung der vorgegebenen Startzeiten
  • Richtiges Befahren der Strecke
  • Passier- bzw. Stempelkontrollen
  • Zeitkontrollen
  • Gleichmäßigkeitswertungen
  • Geschicklichkeitsfahren
  • Genauigkeitswertungen (z. B. Slalom, Rückwärtsfahren usw.)
  • Einhaltung der StVO
Punktewertung

Für die Vergabe der Punkte ist es zumindest notwendig 80 % der Streckenlänge innerhalb des vom Veranstalter vorgegebenen Zeitrahmens absolviert zu haben. Ist das nicht der Fall, wird der Teilnehmer als „ausgefallen“ bewertet und erhält keine Punkte.

Die Wertung zum ÖMVV-Cup wird in folgenden Gruppen vergeben:

  • Automobile bis Baujahr 1960
  • Automobile der Baujahre 1961 bis 1987
  • Beifahrerwertung als Beifahrer bis Baujahr 1960
  • Beifahrerwertung als Beifahrer der Baujahre 1961 bis 1987
  • Motorräder

Innerhalb jeder Kategorie werden für die Plätze 1 bis 20 Punkte laut Reglement des ÖMVV-Cup vergeben.

 

WERTUNG ZUM ÖMVV-CUP

In die Wertung zum ÖMVV-Cup aufgenommen werden sämtliche Teilnehmer, deren Fahrzeug über eine gültige ÖMVV-Registrierung, eine FIVA ID-Card oder eine historische Zulassung im Zulassungsschein verfügen, unabhängig davon in welchem Land das Fahrzeug zugelassen ist, bzw. wo der Teilnehmer seinen Wohnsitz hat. Die gewünschte Teilnahme am ÖMVV-Cup muss vom Teilnehmer im Nennformular speziell angegeben werden.

Wertung Staatsmeisterschaft

In die Wertung der Staatsmeisterschaft werden sämtliche TeilnehmerInnen aufgenommen, die dies im Nennformular der jeweiligen Veranstaltung wünschen und deren Fahrzeug entweder über eine ÖMVV-Registrierung oder eine gültige FIVA-IDCard verfügt. Alle anderen Fahrzeuge können ohne OMVV oder FIVA ID Card teilnehmen.

Zusätzlich zur Teilnahme am ÖMVV-Cup kann auch eine Nennung als Oldtimer-Expert-Driver oder als Amateur-Starter erfolgen. Für beide Gruppen kann auch eine Teamwertung gemeldet werden. Zur Teamwertung müssen mindestens 3 Fahrzeuge antreten. Bei weniger als 3 Teams entfällt die Teamwertung. Die Nennung erfolgt online unter www.oetztal-classic.at und mit unmittelbarer Überweisung des Nenngeldes nach Rechnungserhalt. Nennungen ohne Bezahlung des Nenngeldes werden nicht anerkannt.
Nennschluss ist der 15. Juli 2017

Nenngeld

Basisbeitrag pro Fahrzeug mit einem Fahrer und einem Beifahrer in der als ÖMVV-Cup Starter oder in der Expert Driver Wertung ist € 750,–
Basisbeitrag pro Fahrzeug mit einem Fahrer und einem Beifahrer in der Amateur Starter Wertung ist € 690,–
Für die Teilnahme zusätzlicher Begleitpersonen beim Abendessen im Gasthof Stern oder beim Classic Dinner im Hotel Kassl ist ein Kostenbeitrag von € 29,– pro Person an den jeweiligen Gastbetrieb zu entrichten.
Kein separates Nenngeld für die Teamwertung

Zur Bestätigung der Anmeldung bitten wir das Nenngeld auf unser Konto bei der Sparkasse Imst Zweigstelle Oetz zu überweisen:
Bankdaten:
IBAN: AT 3820 5020 0800006868
BIC: SPIMAT 21

Nenngeld ist Reuegeld und wird nur zurückbezahlt, wenn die Nennung abgewiesen oder die Veranstaltung abgesagt wird. Im Falle der Absage auf Grund „höherer Gewalt“ (Naturkatastrophen, Ozon Alarm oder ähnliches) wird ein Drittel des Nenngeldes zur Abdeckung der bereits erfolgten Organisationskosten einbehalten.

  • Durchführung und Organisationskosten
  • Zeitnehmung mit Schlauch oder/und Lichtschrankenmessung
  • Startnummerntafeln
  • Fahrtunterlagen Gesamtdistanz ca. 270,00 km, und zu allen SP,ZK,ST-Wertungen (Änderungen baustellenbedingt usw. vorbehalten)
  • Gastgeschenk
  • Parkgarage (begrenzte Anzahl)
  • Lunch am Freitag mit Getränk für Fahrer und Beifahrer in der Hühnersteige
  • Abendessen im historischen Gasthof Stern mit Getränk für Fahrer und Beifahrer
  • Mittagsbrunch mit einem Getränk in Innsbruck Altstadt Fußgängerzone beim Golde-nen Dachl
  • Kaffee und Kuchen oder Getränk im Stift Stams
  • Classic Dinner im historischen Hotel Kassl inklusive Aperitif und Tischgetränken
  • Service Begleitwagen mit Mechaniker bei Pannen
  • Schlusswagen
  • Sachpreise
  • Pokale zu Platz 1 – 3 für alle Gruppen und Kategorien
  • 2 Tage HP im Hotel Bergland ****S in Sölden mit Skipass für 2 Personen
  • VIP – Karten für den Skiweltcup Auftakt im Oktober 2017 für 2 Personen
  • 2 Tage VIP – Betreuung und Nutzung sämtlicher Angebote in der Tirol Therme Längenfeld für 2 Personen

Es gibt zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in Oetz und Umgebung.

Der Ötztal Tourismus unterstützt Sie sehr gerne bei der Suche nach einer perfekten Unterkunft.
Anfrage/Reservierung per Telefon:
0043 57200 500
oetz@oetztal.com
www.oetz.com

Haftungserklärung

Der/Die Unterzeichnende erklärt hiermit ausdrücklich und unwiderruflich für die durch ihn/sie und sein/ihr Fahrzeug verursachte Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder sonstigen Schäden im Bereich der Wettbewerbsstrecke oder deren Einrichtungen allein die zivil- und strafrechtliche Haftung zu übernehmen. Er/Sie nimmt zur Kenntnis, dass der Veranstalter sowie alle mit dieser Veranstaltung in Verbindung stehenden Behörden, Organisationen und Einzelpersonen den Benützern der Wettbewerbsstrecke oder durch diese entsteht, ablehnt. Sollte durch ein Schadensereignis von Dritten Personen gegenüber dem Veranstalter Schadenersatzansprüche gestellt werden, so sind diese vom Verursacher schad- und klaglos zu halten. Ich nehme zur Kenntnis, dass während der Veranstaltung produzierte Foto-, Film- und Videoaufnahmen für PR-Zwecke erstellt werden, können daraus keine wie immer gearteten Ansprüche entstehen, auch wenn diese Veröffentlichung in keinem unmittelbaren Zusammenhang mit der Veranstaltung steht. Mit der Abgabe der Nennung anerkenne ich die Teilnahmebedingungen laut Ausschreibung.

 

Organisatorische Hinweise

Die Verwendung von Handstoppuhren, unabhängig davon, ob diese analog oder digital anzeigen, ist erlaubt. Mechanisch angetriebene Zusatzinstrumente sind zulässig. Elektronische Zusatzinstrumente wie Fahrradcomputer oder ähnliches sind zulässig, wenn das Fahrzeug über keine andere funktionierende Geschwindigkeits- und Distanzanzeige verfügt. Ein allfälliges Verbot bestimmter Zusatzgeräte oder Hilfsmittel obliegt dem Veranstalter und wird in eventuellen Durchführungsbestimmungen schriftlich definiert.

 

Proteste

Für Einsprüche, Proteste und Berufungen gilt der FIVA-B Event Code-Austria Punkt 8

 

Werbung

Die vom Veranstalter abgeschlossene Werbung mit Sponsoren muss auf den vom Veranstalter beigestellten Unterlagen (z. B. Startnummern) in vollem Umfang verwendet werden. Persönliche Werbungen am Fahrzeug müssen mit dem Veranstalter abgestimmt werden.

 

Allgemeines

Die Veranstaltung wird nach den FIVA-Bestimmungen durchgeführt, die Fahrtleitung erhält sich jedoch Ergänzungsbestimmungen vor. Im Zuge der Ausgabe der Fahrtunterlagen findet eine technische Abnahme statt. Diese entbindet den/die Fahrer/in jedoch nicht von der Verantwortung für die Betriebs- und Verkehrssicherheit seines/ihres Fahrzeuges. Fahrzeuge mit groben technischen Mängeln, ungültiger oder fehlender Begutachtungs-Plakette (ausgenommen Teilnehmer mit Probekennzeichen und ausländische Teilnehmer, siehe dazu Punkt Probekennzeichen u.a), sowie wissentlich falsch angegebenem falschen Baujahr werden nicht zum Start zugelassen. Während der gesamten Veranstaltung ist die StVO genauestens einzuhalten, ebenso darf eine Schnittgeschwindigkeit von 50 km/h nicht überschritten werden. Die Fahrtleitung behält sich das Recht vor Fahrer/Innen, welche diese Bestimmungen nicht einhalten zu disqualifizieren. Der Veranstalter lehnt jede Verantwortung für Personen- oder Sachschäden oder ähnliches, welche während der Veranstaltung entstehen, ab. Jede/r Fahrer/in hat die Verantwortung für die von ihm/ihr bzw. seinem/ihrem Fahrzeug verursachten Personen- und Sachschäden oder ähnlichem zu tragen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen, sowie Nennungen ohne Abgabe von Gründen abzuweisen. Die Mitglieder und Veranstalter der ÖTZTAL CLASSIC 2017 würden sich sehr freuen Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Oldtimer Club Ötztal
Franz Thurner
Hauptstrasse 10
A-6433 Oetz

Tel: 0043 5252 6011 60
Mobil: 0043 664 6011 060
Fax: 0043 5252 6011 41
Mail:oldtimerclub@thurner-franz.at